GIEAG erwirbt drei Wohnportfolien in Rheinland-Pfalz - GIEAG Immobilien AG
800
post-template-default,single,single-post,postid-800,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-11.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

GIEAG erwirbt drei Wohnportfolien in Rheinland-Pfalz

GIEAG erwirbt drei Wohnportfolien in Rheinland-Pfalz

Die GIEAG Immobilien AG (GIEAG) baut ihren Immobilienbestand weiter aus. Die Gesellschaft hat Verträge über den Erwerb eines Wohnungsportfolios mit insgesamt 318 Einheiten an drei Standorten unterschrieben. Die insgesamt 118 Wohnungen und 200 Einfamilienhäuser liegen im Einzugsgebiet von Trier, Bitburg und Idar-Oberstein und verfügen über eine Gesamtwohnfläche von rund 34.000 Quadratmetern und ca. 103.000 Quadratmeter Grundstücksfläche. Der Kaufpreis betrug rund 17 Mio. Euro.

Die Objekte wurden allesamt Ende der 1980er Jahre in solider Bauweise errichtet und verfügen über eine gute Bausubstanz. In Verbindung mit der vorhandenen Infrastruktur und in unmittelbarer Nähe gelegenen, großen Standorten des US-amerikanischen Militärs eröffnet dies nach Einschätzung von GIEAG gute Perspektiven für eine aktive Arbeit mit dem Immobilienbestand. Diese wird geprägt sein durch umfangreiche Instandhaltungs- und Umbaumaßnahmen einhergehend mit einer Neupositionierung der drei Portfolien am Immobilienmarkt. Hierbei wird GIEAG das umfangreiche Know-how aus der Immobilienprojektentwicklung einbringen.

An zwei der drei Standorte ist die Vermietungssituation bereits jetzt zufriedenstellend. Am dritten Standort besteht hingegen deutlicher Instandhaltungsbedarf und damit Vermietungspotenzial, das in den kommenden Jahren gehoben werden soll.

Die Fremdmittel zum Erwerb und zur Durchführung der geplanten Maßnahmen werden von einem Sparkassenkonsortium aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz zur Verfügung gestellt. Die Verwaltung der Objekte wird unmittelbar durch GIEAG erfolgen.

Durch den Portfolioerwerb erhöht sich der Wohnimmobilienbestand der Firmengruppe auf nunmehr über 1.000 Einheiten. Damit setzt die Gesellschaft ihr Geschäftsmodell mit der Kombination von Immobilienentwicklung und Bestandshaltung erfolgreich fort.

Philipp Pferschy, Vorstand der GIEAG AG, kommentiert: „Das neu erworbene Wohnungsportfolio ist für uns vor allem wegen der umfangreichen Möglichkeiten, den Bestand aktiv, wertsteigernd zu entwickeln, interessant. Bereits in der Vergangenheit waren wir bei ähnlichen Projekten sehr erfolgreich wie zum Beispiel am Standort Leipheim, in der Nachbarschaft eines ehemaligen Fliegerhorstes. Dort haben wir ebenfalls durch Modernisierung und Optimierung eine Vollvermietung des Bestands erreicht.“

Der Erwerb des Portfolios wurde auf Seiten GIEAG begleitet von René Reif Consulting GmbH und den Rechtsanwälten Werner, Luger & Partner.

 

  • Kauf von insgesamt 318 Wohneinheiten
  • Gute Bausubstanz und Infrastruktur begünstigen aktive Arbeit mit dem Bestand
  • Umfangreiche Instandhaltungen zur Neupositionierung der Wohnportfolien
  • René Reif sowie Werner, Luger & Partner beraten